Jan Buchholz, Jonathan Klein

coJIVE - Ein Softwaresystem für computergestützte Jazzimprovisation

coJIVE ermöglicht es, einem breiten Publikum, gemeinsam aktiv an einer Jazzsession teilzunehmen, ungeachtet ihrer musikalischen Vorbildung

Nominiert für den
Digital Sparks Award 2006

coJIVE - collaborative Jazz Improvisation Environment

coJIVE - collaborative Jazz Improvisation Environment

Technische Beschreibung

"coJIVE" wurde in zwei Teilen entwickelt: Ein Backend implementiert die musikalische Theorie, während ein Frontend die Sessionkontrolle sowie die Interaktion mit den Nutzern übernimmt.

Das Backend wurde als Mac OS Framework in C++ entwickelt. Seine Hauptaufgabe ist die Analyse der Akkordstruktur, mit der für jeden Akkord eine Skala und damit eine Wahrscheinlichkeitsverteilung über die verfügbaren Noten abgeleitet werden kann. Dazu enthält das Backend eine objektorientierte Repräsentation von musikalischen Elementen und Strukturen (Noten, Akkorde, etc.). Zusätzlich implementiert es so genannte Muster (kurze Abfolgen von Akkorden, die in einer gewissen Beziehung zueinander stehen) und Regeln, die zur Erkennung der Muster dienen. Diese Muster und Regeln nutzen auch Jazzmusiker für die Analyse einer Akkordstruktur. Die Akkordstrukturen diverser Jazzlieder wurde in einem speziellen XML- Format gespeichert, das vom Backend gelesen und interpretiert werden kann. Eine Datenbank mit Akkord-Voicings ermöglicht es dem Backend, verschiedene Versionen eines Akkordes zu bestimmen.

Das Frontend wurde in Form einer Mac OS Anwendung in Objective-C mittels Apples Entwicklungs-Framework Cocoa entwickelt. Es ist verantwortlich für den Ablauf der Session, die Darstellung von visuellen Informationen, die Kommunikation mit den Instrumenten über die MIDI-Schnittsstelle und die Audio-Ausgabe. Es nutzt dabei die vom Backend bereitgestellten Informationen (Akkordstruktur, Wahrscheinlichkeitsverteilungen, etc.).

"coJIVE" wurde in einem nutzerbezogenen Prozess entwickelt, in dem mehrere Benutzerstudien durchgeführt wurden. Die so erhaltenen Information sind in die Weiterentwicklung des Systems geflossen.

Hardware / Software

"coJIVE" wurde auf Dual-G5 Power Macs mit 23 Zoll Cinema Displays und Mac OS X entwickelt. Als Instrumente wurden ein MIDI Keyboard und ein Buchla Lightning II System eingesetzt. Die an den Instrumenten befestigten LEDs wurden über Teleo Module via USB gesteuert. Die Audio-Ausgabe erfolgte mittels der Open Source-Software SimpleSynth.