Rahel Seitz

Denken'74

ein szenische Projekt aus Film- und Lifeszenen, die ineinander greifen und aufeinander reagieren.

Denken'74

Denken'74

netzspannung.org

Media Files

Abstract

"Denken ’74"ist ein szenisches Projekt für zwei Schauspieler, die mit Filmsequenzen interagieren; ein Projekt mit Vanessa Remy, Hristo Kalanlioglu, Regie Rahel Seitz, Kamera Carsten Kraus.
In "Denken’74" sind Liveszenen und Filmsequenzen ineinander verwoben. Die Spieler treten mit Videobildern in Beziehung. Gedankenketten knüpfen an alltägliche Situationen an, laufen parallel. In den Filmsequenzen wird das innere Geschehen sichtbar. Der Film springt in Ort und Zeit, zeigt z.B. Erinnerungen, Tagträume, Stress oder widerspricht dem äußeren Geschehen. Die beiden Ebenen sind gleichberechtigt und in der Verknüpfung der unterschiedlichen Medien (Live- und Filmszenen) entsteht eine vielschichtige Erzählung.

Artists / Authors

Cooperators

Origination

Germany, 2005-2006

Partners / Sponsors

Satis & Fy
Pfungstädter Privatbrauerei
Kelterei W. Höhl Hochstadt
Bäckerei Bauer, Frankfurt a.M.
LAG Baden Württenberg

Submission

Seitz Rahel, Feb 15, 2006
kommunikative_raeume@gmx.de

Category

Keywords

Additions to Keyword List